Demoversion

Praktische Alternative zu Teil- und Abschlagsrechnungen

Normalerweise werden größere Projekte mit Teil- oder Abschlagsrechnungen abgerechnet. Die einfache Erstellung von Teil- und Schlussrechnungen, auch im Zusammenhang mit Aufmaßen, ist prinzipiell eine Stärke von TopKontor Handwerk.In der Praxis erleben wir aber immer wieder Situationen, wobei Rechnungen eines Projekts nicht als Teil- oder Abschlagsrechnungen erstellt wurden und sich erst später herausstellt, dass die Abrechnung mit Teilrechnungen und einer zusammenfassenden Schlussrechnung vorteilhaft wäre, oder vom Kunden angefordert wird.
Wenn beispielsweise in der Handwerkersoftware bereits „gewöhnliche“ Rechnungen für ein Projekt erstellt wurden und der Kunde mit Abschluss des Projekts eine Schlussrechnung wünscht, kann es kompliziert werden – vor allem, wenn auf die gestellten Rechnungen schon Zahlungseingänge verbucht wurden.

Es gibt aber eine einfache Möglichkeit, wie in TopKontor Handwerk mit einer solchen Situation umgegangen werden kann. Denn am Schluss einer Rechnung können bisher gestellte Rechnungen in Abzug gebracht werden.

Das funktioniert folgendermaßen:

Im Abschlussblock der Rechnung mit der rechten Maustaste auf „Nettosumme“ klicken. Im darauf erscheinenden Kontextmenü gibt es als zusätzliche Auswahlmöglichkeit den Punkt „minus Rechnung“.

minus Rechnung

Nach Auswahl des Menüpunkts „minus Rechnung“, erscheint eine Liste der absetzbaren Rechnungen – also Rechnungen, die diesem Kunden bereits gestellt wurden. Nachdem die Rechnungen ausgewählt wurden, erscheinen diese im Abschlussblock und werden von der Gesamtsumme abgezogen.

Abzug Rechnung

0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar