Demoversion

Wie sollte der optimale Service aussehen?

Wir freuen uns, wieder ein positives Feedback eines Kunden hier auf unserem Blog veröffentlichen zu dürfen. Herr Bengt Böse von der Firma Blitzblume hat uns diese netten Worte zukommen lassen:

Sehr geehrte Frau Burkart und Herr Lemmen,

vielen Dank für Ihre Hilfe. Ich habe jetzt eine echte dynamische IP4
Adresse und die Top-Reparatur-App läuft einwandfrei.
Meine alte Handwerkersoftware läuft auch wieder. Mein Fehler (ich habe
den alten PC umbenannt).
Sie haben einen Top Support. Sofort erreichbar und kompetent.

Mit freundlichen Grüßen

Bengt Böse
Elektrotechniker Meister

Vielen Dank Herr Böse für Ihre netten Worte! Wir werden uns weiterhin bemühen, Ihnen, unseren anderen Kunden und Interessenten einen optimalen Service zu bieten.

Apropos optimaler Service. Wie wir immer betonen, haben Interessenten bei uns die Möglichkeit, nicht nur die Software TopKontor Handwerk kostenlos zu testen, sondern auch unseren Support. Wir stellen damit eine hohe Transparenz dar, damit niemand die Katze im Sack kaufen muss. Wir sind seit einigen Jahren der mit Abstand erfolgreichste Fachhändler für TopKontor Handwerk (bei der Neukundengewinnung) und prinzipiell mit unserem Geschäftsverlauf zufrieden. Dennoch fragen wir uns, warum so viele Interessenten nach dem Download der Demoversion von TopKontor Handwerk scheinbar das Interesse verlieren. Häufig wird TopKontor nicht getestet und auch unser Angebot des kostenlosen Services während der Demophase wird nicht in Anspruch genommen. Auf Nachfrage erhalten wir praktisch immer die Aussage, dass ein Testen der Handwerkersoftware aus Zeitgründen derzeit nicht möglich ist.

Handwerker sind oft im Dauerstress

Wir wissen, dass Handwerker viel um die Ohren haben. Wer einen Handwerkbetrieb leitet, ist zu großen Teilen Unternehmer und zu einem immer kleiner werdenden Teil Handwerker. Zeit ist deshalb das knappste Gut. Das Paradoxe daran ist, dass unser Angebot genau darauf abzielt, dem Handwerksbetrieb Zeit zu sparen.

Man kann die Situation mit der Anekdote des Holzfällers mit der stumpfen Axt vergleichen: Der Holzfäller müht sich ab, weil seine Axt stumpf ist (vergleichbar mit einer Handwerkersoftware, die keine zeitgemäßen und produktivitätssteigernden Funktionen beinhaltet – oder schlimmer noch: Keine Handwerkersoftware. Wenn also Rechnungen und Kalkulationen noch in Excel erstellt werden). Ein Kollege macht den Holzfäller darauf aufmerksam, dass die Arbeit viel leichter wäre und er sich viel Zeit sparen könnte, wenn er seine Axt schärfen würde. Der Holzfäller meint aber:

Axt-Schärfen

Sicher überspitzt diese Anekdote die Situation der Handwerker etwas, aber aus unserer Sicht trifft sie schon den Kern der Sache. Wir suchen die „Schuld“ dafür aber nicht bei den Handwerksbetrieben, sondern bei uns. Vielleicht ist unser Angebot ja noch nicht attraktiv genug. Deshalb möchten wir an dieser Stelle fragen, welche Voraussetzung wir dem Interessenten bieten müssen, damit TopKontor Handwerk in Verbindung mit unserem Service tatsächlich getestet wird. Unser Anspruch ist es, dass ein Interessent sich mit wenig Aufwand ein objektives Bild machen und so eine Entscheidung treffen kann, um sein Problem mit der zeitaufwendigen Büroarbeit zu lösen.

Wenn Sie dazu eine Meinung haben, bitte ab damit in die Kommentarfunktion oder kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

0 Kommentare… hinzufügen

Schreibe einen Kommentar