Navigation
Demoversion

Die Handwerkersoftware TopKontor Handwerk im Vergleich

Nicht wenige Handwerker nutzen noch ausschließlich Office-Programme wie Microsoft Word® und Excel®. Eine professionelle Handwerkersoftware übernimmt viele Arbeiten, die sonst mühsam und manuell durchgeführt werden müssen - so kann sich ein Handwerker auf sein eigentliches Geschäft konzentrieren und wird nicht mit unnötiger Verwaltungsarbeit belastet.


Vergleichen Sie Topkontor mit anderen typischen Softwarelösungen:


Office Produkte Topkontor Handwerk Individuelle Unternehmenslösung
  Allgemeine Bürosuite (Textverarbeitung und Tabellenkalkulation) ohne Kunden-, Lieferanten- und Dokumenten-Datenbank; keine Schnittstellen Branchenspezifische Auftragsverwaltung mit integrierter Kunden-, Lieferanten- und Dokumenten-Datenbank und vielen Standard-Schnittstellen zu allen gängigen Systemen Individuelle Auftrags­verwaltung mit integrierter Kunden-, Lieferanten- und Dokumenten-Datenbank; individuelle Schnittstellen zu einzelnen Systemen
Vorteile
  • Geringe Anschaffungs- und Betriebskosten
  • Wenig Schulungsaufwand notwendig


  • Geringe Betriebskosten
  • Geringer Zeit- und Arbeitsaufwand in der täglichen Nutzung
  • Ständige Optimierung durch regelmäßige Updates
  • Geringer Pflegeaufwand bei Anpassungen und Änderungen; gesetzliche Änderungen werden im Zuge von Updates automatisch zur Verfügung gestellt
  • Abbildung aller gängigen Prozesse und Funktionen (z.B. Übernahme von Angeboten in Rechnungen, Mahnwesen)
  • Geringe Fehleranfälligkeit durch vordefinierte Prozesse und Funktionen
  • Einfache Definition und Übernahme von Vorlagen möglich
  • Mehrplatzfähig
  • Mittlerer Schulungs­aufwand notwendig
  • Geringer Zeit- und Arbeits­aufwand in der täglichen Nutzung
  • Abbildung unternehmens­spezifischer Prozesse und Funktionen möglich
  • Geringe Fehleranfälligkeit durch vordefinierte Prozesse und Funktionen
  • Definition und Übernahme von Vorlagen möglich
  • Mehrplatzfähigkeit möglich
Nachteile
  • Hoher Zeit- und Arbeits­aufwand in der täglichen Nutzung
  • Hoher Pflegeaufwand bei Anpassungen und Änderungen
  • Keine Prozesse und Funktionen möglich (z.B. Übernahme von Angeboten in Rechnungen)
  • Manuelle Dokumenten­verwaltung
  • Fehleranfällig, da Datenprüfungen und Berechnungen manuell durchgeführt werden
  • Definiton und Übernahme von Vorlagen nur manuell möglich
  • Mehrplatzfähigkeit nicht oder nur rudimentär gegeben
  • Höhere Anschaffungskosten
  • Abbildung individueller Prozesse nur bedingt möglich
  • Sehr hohe Anschaffungs- und Betriebskosten
  • Sehr hoher Pflegeaufwand bei Anpassungen und Änderungen; gesetzliche Änderungen sind manuell einzupflegen
  • Keine regelmäßigen Optimierungen und Updates; jede Änderung muss umfangreich getestet werden, um Fehler auszuschließen
  • Jeder Prozess und jede Funktion müssen individuell abgebildet werden
  • Hoher Schulungs­aufwand notwendig

Microsoft Word und Microsoft Excel sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation