Demoversion

TopKontor in der Cloud

Regelmäßig äußerten unsere Kunden den Wunsch, TopKontor Handwerk ortsunabhängig einsetzen zu können. Auch die Plattformunabhängigkeit – also der Einsatz von TopKontor Handwerk beispielsweise auf dem Mac oder dem iPad – wurde immer häufiger nachgefragt. Mit TopKontor in der Cloud können wir diese Wünsche ab sofort zu sehr günstigen Konditionen erfüllen.

Cloud? Was ist das eigentlich?

cloud

Cloud (dt. Wolke – Symbol für das Internet) ist seit einigen Jahren ein geflügeltes Wort in der IT-Branche und bedeutet nichts anderes, als Datendienste in das Internet auszulagern. Der Gebrauch von Speicherplatz oder die Rechentätigkeit findet nicht mehr auf dem lokalen Computer statt, sondern auf einem Server im Internet. Der Nutzer eines Cloud Dienstes nimmt dabei meistens gar nicht wahr, dass die Datenverarbeitung nicht lokal stattfindet, sondern im Internet auf einem Server.

Wie funktioniert TopKontor in der Cloud?

TopKontor in der Cloud entspricht einem vollwertigem TopKontor Handwerk mit allen bekannten Funktionen. Auch Schnittstellen, wie beispielsweise Datanorm, GAEB oder IDS-Connect können Sie mit TopKontor in der Cloud nutzen. Selbstverständlich können auch die Apps TopAdressen, TopAufmaß und TopReparatur wie gewohnt eingesetzt werden.
TopKontor in der Cloud wird auf einem Server im Internet installiert. Mithilfe einer RDP-Verbindung können sich Nutzer beinahe von jedem Endgerät mit dem Server verbinden bzw. TopKontor Handwerk als Anwendung aufrufen. RDP (Remote Desktop Protocol) ist eine Methode zur Darstellung und Steuerung entfernter Computer. Für jedes gängige System gibt es RDP-Client Software. Deshalb kann TopKontor in der Cloud auch mit Linux Rechnern, Apple Mac oder einem Android Tablet betrieben werden.

Ist die Nutzung von TopKontor in der Cloud sicher?

Die Verbindung zwischen dem Server im Internet und dem lokalen Computer ist verschlüsselt. Somit ist es schwer bis unmöglich, dass ein Dritter Eingaben bzw. Informationen bei der Nutzung der Handwerkersoftware abfangen kann. Die Server stehen zudem in Deutschland. Sie müssen also nicht befürchten, dass amerikanische Behörden Zugang zu Ihren sensiblen Unternehmensdaten haben.
Die Achillesferse sind wie immer die Zugangsdaten. Die Daten, mit welchen Sie sich am Server anmelden, dürfen nicht in falsche Hände geraten. Daher sollte mit Zugangsdaten für Cloud-Dienste besonders vorsichtig umgegangen werden.

Vorteile von Cloud-Diensten.

Neben der schon genannten Orts- und Plattformunabhängigkeit kann eine Cloud-Lösung auch Geld sparen. Ein lokaler Server inklusive Wartung kostet weit über 100,- € pro Monat. Hierbei sind spezifische Softwarelösungen noch nicht einkalkuliert. Auch der Stromverbrauch eines lokal betriebenen Servers wird häufig unterschätzt. Zudem ist die Ausfallsicherheit eines Servers in einem Rechenzentrum in der Regel auch wesentlich höher als die eines lokalen Servers.

TopKontor in der Cloud kostenlos testen.

Wie TopKontor Handwerk kann auch TopKontor in der Cloud kostenlos getestet werden. Die ersten drei Monate der Nutzung sind kostenlos. Erst ab dem vierten Monat fallen Gebühren an. Da TopKontor in der Cloud monatlich kündbar ist, können Interessenten diesen Service auf Herz und Nieren testen, bevor Kosten anfallen. Auch die Ersteinrichtung sowie unsere Service-Hotline ist in den ersten drei Monaten kostenlos.

Testen Sie TopKontor in der Cloud am besten selbst aus! Hier geht es zu den Bestellformularen.

0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar